Der neue Schulplaner

Es ist soweit. Nach intensiver Arbeit an Entwürfen für das Deckblatt des Schulplaners, steht die Gewinnerin fest. 
Die Auswahl aus den Arbeiten der 5. und 6. Klassen fiel nicht leicht, denn es sind viele fantastische Ideen eingereicht worden. 
Dennoch: Die Schülerinnen und Schüler der Schule am Hamburger Platz haben sich entschieden. 
Herzlichen Glückwunsch, Lotte (6c)
 

Auszeichnung als fobizz Schule 2023/2024

Im vergangenen Jahr hat die Digitalisierung den Schulalltag wieder maßgeblich beeinflusst, wobei zahlreiche Lehrkräfte ihre didaktischen und pädagogischen Fähigkeiten weiterentwickelt haben. Unser Kollegium hat sich kontinuierlich und engagiert bei fobizz zu verschiedenen Themenbereichen fortgebildet.

Herzlichen Glückwunsch!

Gemeinsam Stark – Polizeibesuche an unserer Schule

In Kooperation mit der Berliner Polizei und der Schulsozialarbeiterin wurde im Dezember an mehreren Tagen zu verschiedenen Themen präventiv gearbeitet. 
Dies umfasste beispielsweise einen Workshop zur Medienkompetenz für die vierten Klassen, um die Lernenden im Umgang mit digitalen Medien zu stärken. In der Klassenstufe 5 wurde in desskalierendem Verhalten geschult, wobei die Polizei wertvolle Einblicke und Tipps zur Sensibilisierung vermittelte. Ein weiterer Schwerpunkt lag auf dem bedeutenden Thema Cybermobbing, das in der sechsten Klasse behandelt wurde. Hier wurden praxisnahe Maßnahmen aufgezeigt, um die Kinder für mögliche Gefahren im digitalen Raum zu sensibilisieren. Wir als Schule setzen uns dafür ein, dass unsere Kinder sich sicher und gestärkt in Alltag und der digitalen Welt bewegen können.
Des Weiteren hatten wir Besuch von einem besonderen Gast „Brummi dem Bär“, einer 1,40 m großen Klappmaulpuppe. Brummi erzählte Geschichten über sein Leben und darüber, wie wichtig es ist Gefühle wahr- und ernst zu nehmen. Er erklärte den Kindern, dass es gute und schlechte Geheimnisse gibt. Im dritten Teil des Projekts wurde mit den Lernenden geübt, auf das innere Alarmgefühl zu hören, laut zu werden und sich Hilfe zu holen, falls das notwendig wird. Das Projekt wurde durch Gitarren-Musik der Polizei begleitet und gemeinsam gesungen, um das Erlernte spielerisch zu vertiefen. Das Ziel dieses Projekts ist es, starke und selbstsichere Kinder heranzubilden. 
 

Es weihnachtet sehr in der Schulanfangsphase

In der Woche vor den Weihnachtsferien fanden unsere traditionellen Weihnachtsprojekte statt: Wie jedes Jahr konnten sich die Kinder der Schulanfangsphase  beim Weihnachtslesen und Weihnachtsbasteln auf die bevorstehenden Feiertage einstimmen.
Der Tag des Weihnachtsbastelns startete mit dem gemeinsamen Adventssingen aller Jahrgänge auf dem Schulhof und dann ging es ab an die Arbeit. Wie jedes Jahr konnten die Kinder handgemachte Bastelstücke anfertigen und mit nach Hause nehmen. Unter anderem konnten Papiersterne, Bäume aus Moosgummi, verschiedener Baumschmuck, Prickobjekte und Weihnachtskarten hergestellt werden. Es kam sogar ein Weihnachtsengel zu Besuch und verteilte Geschenke. Die Kinder gingen mit vollgefüllten Tüten nach Hause.
Beim Weihnachtslesen am nächsten Tag verwandelten sich die Räume der Lerngruppen in gemütliche Lesewelten zum Abtauchen. Die Kinder konnten jeweils drei selbstausgesuchten Geschichten lauschen, die allesamt Lust und Vorfreude auf die Weihnachtstage bereiteten. Ob mit Bilderbuchkino, einem Kamishibai-Theater oder BonBons: Es wurden alle Sinne angeregt. Ein großer Erfolg.
 

Der Weihnachtsengel der Schule am Hamburger Platz verteilt Geschenke.
Die Kinder des Jungen Ensembles des Friedrichstadtpalastes bekommen Applaus und es regnet Konfetti.

„Spiel mit der Zeit“

Unser Besuch im Berliner Friedrichstadtpalast im Dezember 2023 war ein grandioses Erlebnis. Die Kinder der Lerngruppe E und der Klasse 3c durften sich für eineinhalb Stunden in eine „Zeitmaschine“ setzen und verschiedene Epochen der Geschichte durchleben. Fantasievolle und farbenfrohe Kostüme sowie eine fantastische Tanzdarbietung der Kinder und Jugendlichen ließen unsere Herzen höher schlagen. 
Kurzum - ein unvergesslicher Nachmittag!

Unser schöner Kiez – Ein spannendes Projekt rund um den Weißensee

Im Dezember erlebten die Kinder der 6. Klassen einen aufregenden Projekttag zum Thema „Beteiligungsverfahren im Rahmen der Sanierung und Klimaanpassung Park am Weißensee“ im Auftrag des Bezirksamtes Pankow, gefördert u.a. aus dem Bundesprogramm „Anpassung urbaner Räume an den Klimawandel" als Projekt „Klimaanpassung Park Weißer See – Nord“.
Gemeinsam tauchten die Lernenden in die Welt der Beteiligung ein und hatten dadurch die tolle Gelegenheit, sich aktiv einzubringen und ihre Gedanken und Wünsche zu äußern. Neben dem gemeinsamen Austausch und der Ideenfindung rund um die Neugestaltung des Weißensees, wurde im Anschluss daran das interaktive Kahoot-Quiz auf Tablets gespielt, um das Thema noch einmal auf spielerische und unterhaltsame Weise den Kindern nahezubringen. 
Nach dem Quiz ging es dann gemeinsam mit allen 6. Klassen an den Weißensee, wo eine spannende Rallye auf die Kinder wartete. Hier konnten sie ihre Erkenntnisse vertiefen und direkt vor Ort erleben, wie ihre Ideen und Anregungen in die Tat umgesetzt werden könnten. Wir bedanken uns für die Durchführung des Workshops und der PARKralley durch Sandra und Rebekka vom BÜRO BLAU gGmbH und freuen uns auf eine lebendige Zukunft am Weißensee, mitgestaltet von den Ideen und Wünschen unserer Kinder. 
 

Dezember
2023
 

Streitis unterwegs - Projekttag im Amtsgericht Tiergarten 

Die Streitschlichter und Streitschlichterinnen hatten in der vergangenen Woche die einzigartige Gelegenheit, einen beeindruckenden Einblick in das Berliner Kriminalgericht zu erhalten. Im Rahmen eines Projekttags durften die Kinder an zwei Gerichtsverhandlungen teilnehmen.
Der Tag begann mit der Möglichkeit, 2 Gerichtsverhandlungen zu verfolgen zum Thema „Beleidigung und Diebstahl“ eines Jugendlichen.
Der Höhepunkt des Tages war die Einbindung der Lernenden in eine der Verhandlung aufgrund des Nichterscheinens des Angeklagten, in der diskutiert wurde, wie in diesen Fällen umzugehen ist, wenn der Angeklagte dem Verhandlungstermin fernbleibt. 
Für alle Beteiligten war dieser Projekttag nicht nur äußerst lehrreich, sondern auch spannend und authentisch. Die Kinder erhielten ein Verständnis für rechtliche Abläufe und wurden in einem außerschulischen Rahmen sensibilisiert für Konsequenzen von bestimmten Handlungen. 
 

4
Dez
2023

Adventskerzen brennen

Weihnachtsstimmung beim ersten Adventssingen 

Das war schön! Am Montag nach dem 1. Adventssonntag des Jahres, haben wir unser allererstes gemeinsames Adventssingen gemacht. Alle Kinder, Eltern und das gesamte Personal der Schule trafen sich vor dem Schulgebäude zu den Liedern „Lasst uns froh und munter sein“ und „In der Weihnachtsbäckerei“.

Es begann in schummrig schöner Stimmung im Halbdunkel des Morgens um 7.40 Uhr vor der ersten Unterrichtsstunde. Nach zwei Weihnachtsliedern aus voller Kehle startete dann der Unterricht etwas später aber noch glücklicher als sonst.

Wir freuen uns schon auf den nächsten Montag!

 

Eine schwedische Flagge ist zu sehen.

Europäischer Tag der Sprachen

Die Klasse 3c konnte an einer Veranstaltung anlässlich des  22. Europäischen Tages der Sprachen in der Bibliothek teilnehmen.
Gemeinsam mit einer Dolmetscherin lernten die Kinder in  einem Minisprachkurs „Schwedisch“ und erfuhren viel über das Land, die Leute und die Kultur.
Typisch schwedisch sind nicht nur Köttbullar, Elche oder 
Astrid Lindgren, sondern auch viele Erfindungen, die um
die Welt gingen.
Die Schwedinnen und Schweden sind unkompliziert.
Jeder duzt jeden. Sie sind wahre Schleckermäuler. Die Zimtschnecke gehört zu jeder Kaffeepause.
Uns hat das Kennenlernen von schwedischen Wörtern und der schwedischen Besonderheiten viel Spaß bereitet.

Eine Gruppe von Kindern besucht den Recyclinghof in Wilmersdorf-Charlottenburg. Die Kinder tragen alle orangefarbene  Westen. So sind sie gut sichtbar. Sie lauschen den spannenden Ausführungen zweier Mitarbeiter zum Thema Recycling. Die Kinder stehen vor riesengroßen Sammelbehältern.

Projekttag der Klasse 4c zum BSR Recyclinghof in Charlottenburg

Was für ein spannender Ausflug! Am 19. Oktober hatten wir die Chance einen Recyclinghof von allen Seiten kennenzulernen. Vielen Dank Herr Heuser und Paul, dass ihr uns das ermöglicht habt.
Zuerst haben wir herausgefunden, was recyceln eigentlich bedeutet. Es ist die Rückgewinnung von Rohstoffen aus Abfällen. Das schont unsere Ressourcen und das Klima.
Als wir über den Hof liefen, standen dort viele große Sammelbehälter. In den einen durfte man nur Papier, in einen anderen Kunststoff, in einen dritten Glas, in einen weiteren Metall und in noch einen nur Elektroniksachen rein-werfen. (Das sind alles nur ein paar Beispiele.)
In Deutschland, so haben wir erfahren, liegt die Recyclingquote für Elektrogeräte bei 100%, für Pappe und Papier bei 99% und für Bioabfall bei 97%. 
Das fanden wir wirklich erstaunlich.
Ganz viele Dinge können recycelt werden, andere aber auch nicht. Dazu gehören zum Beispiel: Zahnpastatuben, Parfümfläschchen, Hygieneartikel, Wattestäbchen und Plastikschalen von Fertiggerichten.
Was macht man mit dem Abfall, der nicht recycelt werden kann? Am einfachsten versucht ihr, auf diese Dinge zu verzichten! Schaut, ob ihr stattdessen andere Dinge nehmen könnt.
Und wie funktioniert das Recycling? Ein Beispiel gefällig?
Nimm eine Alu-Dose. Du trinkst sie aus....hmmmm lecker....und gibst sie mit vielen anderen Dosen, die du schon gesammelt hast, im Recyclinghof ab. Dort wird sie natürlich nicht neu befüllt.  Sie kommt in eine Anlage, in der sie eingeschmolzen wird. Daraus wird dann ein neuer Gegenstand hergestellt. Das muss aber nicht unbedingt wieder eine Alu-Dose sein.
Dinge, die du recyceln kannst, erkennst du übrigens immer an dem grünen Punkt auf der Verpackung.
Glas kann man zum Beispiel beliebig oft wieder einschmelzen und dann wiederverwenden. Ist das nicht genial?
Aber okay, wir durften uns alles ansehen, stellten gefühlt tausend Fragen und am Ende des Tages durften wir sogar in zwei unterschiedlichen Fahrzeugen der Müllabfuhr Platz nehmen und hatten mal einen ganz anderen Blick auf die Straße.....so von oben war das schon ziemlich beeindruckend.
Mit unseren knallorangefarbenen Westen KEHRENBÜRGER und unseren hübschen neuen Rucksäcken in der gleichen Farbe, natürlich gefüllt, verließen wir nach ca. drei Stunden zwar durchgefroren, aber glücklich und vor allem wieder ein bisschen schlauer als vorher den Hof.
Und was haben wir gelernt? Leute recycelt was das Zeug hält! Helft unserer Umwelt!
 

Ratatouille nach Weißenseer Art -Wie Zwerg Nase uns begeisterte 

Am 11. Oktober stand den Hortkindern der Schulanfangsphase ein spannender Nachmittag bevor.  Ein Puppenspieler war bei uns zu Gast. Voller Erwartung trafen wir uns in der Turnhalle. 
Dort war schon alles vorbereitet für das Theaterstück „Zwerg Nase". 
Los ging es damit, dass der Koch ein Ratatouille nach Weißenseer Art kochte.  
Die Geschichte des kleinen Jacob, der von der bösen Hexe zum Zwerg Nase verzaubert und von allen nur verspottet wurde, war sehr spannend und auch lustig. Alle Kinder fieberten mit, ob die Geschichte ein gutes Ende nimmt. 
Dank des Krautes „Niesmitlust" wurde er zum Glück wieder ein normaler Junge. 
Als nach einer Stunde das Stück zu Ende war, wurde der Puppenspieler mit donnerndem Applaus belohnt.  Es war für alle ein toller Nachmittag. 
 

Oktober
2023

Bunte Blätter im Herbst

Herbstferien

Liebe Eltern,

hier finden Sie den Ferienplan für die kommenden Herbstferien: Ferienplan, Herbst 2023 (PDF, 134 KB)

Schulanmeldung

Liebe Eltern, die Anmeldung Ihres Kindes zur Schule ist der erste Schritt zu einem neuen und aufregenden Weg: Wenn Ihr Kind im Zeitraum vom 1. Oktober 2017 bis 30. September 2018 geboren ist, wird es im Jahr 2024 eingeschult.

Bitte melden Sie Ihr schulpflichtiges Kind in der Zeit vom 9. Oktober bis 20. Oktober 2023 in der für Sie zuständigen Grundschule an.

Die Öffnungszeiten für unser Sekretariat:
Montag: 7.30 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr
Dienstag: 7.30 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr
Mittwoch: 7.30 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag: 7.30 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr
Freitag: 7.30 bis 13.00 Uhr 

 

2 Personen füllen die Dokumente zur Schulanmeldung aus.

Sept
2023

Der Kinderrechte-Bus auf unserem Schulhof

Artikel 28 der UN-Konvention über die Rechte des Kindes: Recht auf Bildung
(1) Die Vertragsstaaten erkennen das Recht des Kindes auf Bildung an; um die Verwirklichung dieses Rechts auf der Grundlage der Chancengleichheit fortschreitend zu erreichen, werden sie insbesondere
a) den Besuch der Grundschule für alle zur Pflicht und unentgeltlich machen;
(….)

(3) Die Vertragsstaaten fördern die internationale Zusammenarbeit im Bildungswesen, insbesondere um zur Beseitigung von Unwissenheit und Analphabetentum in der Welt beizutragen und den Zugang zu wissenschaftlichen und technischen Kenntnissen und modernen Unterrichtsmethoden zu erleichtern. Dabei sind die Bedürfnisse der Entwicklungsländer besonders zu berücksichtigen.

Ja! Aber was heißt das nun???

Alle Menschen haben Rechte. Aber Kinder haben ganz eigene Bedürfnisse: Sie brauchen besonderen Schutz und besondere Förderung. Kinder auf unserer Welt haben ein Recht darauf, zu lernen. Der Besuch einer Grundschule soll für alle Kinder kostenlos sein. Die gute Ausbildung von Kindern soll von allen Ländern unserer Erde unterstützt werden. Das größte gemeinsame Ziel ist es, dass alle Menschen auf der Welt lesen und schreiben können. 
Am 13. September besuchte uns der Kinderrechtebus des MACHmit! Museums auf dem Schulhof. Die  Kinder der Klassenstufen 3 bis 5 waren mit der Schulsozialarbeiterin Fr. Ribbe dazu eingeladen, am Kinderrechte-Workshop mit Kreativangebot teilzunehmen. 
Den Kindern wurde vermittelt, wofür Kinderrechte stehen und warum wir sie brauchen. Kinder auf der ganzen Welt sollen gefördert, geschützt und beteiligt werden.

 

Ein Mädchen mit Schulmappe zeigt das ABC.

Willkommen, liebe Schulanfänger!

Der erste Schultag ist aufregend für Kinder und Eltern. Es ist ein besonderer Tag, auf den sich die Kinder lange gefreut haben. Die Schülerinnen und Schüler von 8 Lerngruppen wurden am 2. September auf dem Schulhof von ihren Klassenlehrerinnen, Erzieherinnen und der Schulleitung empfangen. Der Schulleiter Herr Habicht  begrüßte alle Anwesenden und die Klassen 5a und 5b sangen und gestalteten unter der Leitung von Frau Teich ein kleines Programm.  Nun wurden die Kinder einzeln aufgerufen, um sich als Lerngruppe vorzustellen. Danach hatten die Kinder ihren ersten Unterricht und haben ihre Klassenräume kennengelernt. Wir möchten allen danken, die geholfen haben, diesen Tag erfolgreich zu gestalten. Wir wünschen allen Schulanfängern einen guten Start und viel Erfolg beim Lernen.

Mit den JUNGEN FORSCHERN auf dem Mars

Am Dienstag, den 13. Juni 2023, waren wir Gäste beim Forscherfest des Hauses der Jungen Forscher. Das Motto hieß: 
Abenteuer Weltall - komm mit! Wir besuchten die Archenhold Sternwarte in Berlin Treptow. 
Zunächst  gab es eine kleine Einführung. Wir erfuhren, dass das die größte und älteste Volkssternwarte Deutschlands ist und dass man hier seit 1896  mit dem längsten beweglichen Linsenfernrohr der Welt den Himmel beobachten kann. Dann waren wir im Planetarium und folgten mit Begeisterung dem Sonnenauf-und untergang und erfuhren so einiges über das Leben der Sterne, Planeten und anderer Himmelskörper. Wir hatten so viele Fragen! 
Im Anschluss haben wir für eine Weltraummission trainiert. Astronauten (Sternenfahrer) müssen nämlich fit und gesund sein, weil der Flug sehr anstrengend ist. Wir haben viel in Teams gearbeitet, denn wichtig ist auch, dass man gut mit anderen Menschen zusammenarbeiten kann. Das Training der Astronauten ist sehr hart und dauert mehrere Jahre.  Das spannendste war, dass wir sogar mit einer echten  ESA- Astronautin sprechen konnten. Sie hat uns viel über die Schwerelosigkeit im All und das Leben dort oben erzählen können.
 

Mit dem Teddy in der Klinik 

Am Mittwoch, den 14. Juni, waren wir in der TEDDYKLINIK im Vivantes Klinikum im Friedrichshain. Wir hatten alle ein Kuscheltier, mehr oder weniger groß, dabei. 
Als wir ankamen, mussten wir ersteinmal zur Anmeldung gehen und den Schwestern dort sagen, woran unser kleiner Freund erkrankt sei. Der eine hatte Bauchschmerzen von den vielen Gummibären, einem anderen schmerzte der Zahn, wieder einer hatte einen Verdacht auf ein gebrochenes Bein, noch jemand litt an Hautausschlag und manchmal war es eine einfache Erkältung oder ein Kopfschmerz, weil vielleicht die Augen nicht in Ordnung waren oder jemand zu lange Computer gespielt hat. 
Von der Anmeldung ging es dann direkt zu den Spezialisten. Manchmal musste man ziemlich lange warten! Wie beim richtigen Arzt! Die kleinen Patienten wurden mit Stethoskop und Reflexhammer untersucht, geröntgt, im OP-Saal wiederhergestellt und danach sorgfältig verbunden. Nach der erfolgreichen Behandlung präsentierten wir alle stolz die Verbände und Röntgenbilder. Manche mussten dann noch zur Apotheke, um ein wichtiges Medikament abzuholen.
Am Ende ging es allen wieder gut, den Eltern, als auch den Kuscheltieren. Ein paar von uns konnten selbst einmal in die Rolle des Arztes schlüpfen und einen weißen Kittel anziehen! Das war dann ganz was Besonderes! Jedenfalls wissen wir jetzt viel besser, wie das in einem Krankenhaus eigentlich so läuft und dass man keine Angst davor haben muss.
 

Auf Safari im Tierpark

Am Mittwoch, den 21. Juni, gingen wir  auf große Safari in den Tierpark Berlin. Bei schönstem Wetter, strahlendem Sonnenschein und unglaublichen 29 Grad im Schatten unternahmen wir eine spannende Rallye durch einen Teil des Tierparks. Wir waren alle sehr gespannt und aufgeregt und wurden nicht enttäuscht. Es gab für jeden von uns etwas Neues zu entdecken, zu erfahren, zu berühren, zu riechen, zu ertasten! 
Empfangen wurden wir von einem Guide (einer super freundlichen Frau), die uns von Anfang an mit ihren Geschichten und ihrem Wissen in ihren Bann zog. Immer wieder gab sie aber auch uns harte Rätselnüsse zu knacken und freute sich über unsere schlauen Antworten. Da waren wir schon mächtig stolz. Und wenn wir mal daneben lagen, naja, jetzt wissen wir es besser!
Vielleicht könnt ihr ja diese Fragen schon richtig beantworten? Und wenn nicht, dann kommt zu uns, wir erklären es euch!

1. Wo leben Bisons, wie schwer werden sie und welche Länge kann ihr Körper haben? Wie schwer ist das Horn eines Bisons?
2. Wie groß werden Elche? Woraus bestehen ihre Geweihe und wie schwerwerden sie? Können Elche schwimmen? Wie gelangt das Blut bei Elchen ins Geweih?
3. Welche Hautfarbe hat ein Eisbär? Ist ihr Fell wirklich weiß? Halten Eisbären Winterschlaf? Was ist die Hauptnahrung von Eisbären? Wie fangen sie diese?
4. Woraus besteht der Höcker eines Kamels? Wie lange können Kamele ohne Wasser überleben? Ist Kamelmilch gesünder als Kuhmilch? Wie nennt man Kamele mit zwei Höckern und solche mit nur einem Horn?
5. Kommen Stachelschweine bereits mit Stacheln auf die Welt? Wie verteidigt sich ein Stachelschwein?

Alle drei Tage waren einfach nur toll und haben uns so viele Einblicke in die verschiedensten Wissensgebiete gegeben.

Autoren: Carmen Siebenschuh, Sybille Nitzsche und die Kinder der Klasse 3c
 

Ein torreiches Halbjahr neigt sich dem Ende zu

 

Am 11. Januar 2023 starteten wir mit dem größten Hallenfußballturnier Berlins. Der 48. Drumbo Cup im Velodrom stand vor der Tür. Das Turnier hat in den letzten Jahren an enormer Popularität gewonnen. Unter den teilnehmenden Schüler*innen waren bereits sehr bekannte Fußball-Held*innen wie die Boateng- Brüder, Thomas Häßler oder die Schwestern Orschmann aus dem Frauenfußballteam. Unsere Fußballmannschaft der Schule am Hamburger Platz setzte sich aus 12 Schülern der Jahrgangsstufen 3 bis 6 unter der Leitung von Herrn Liebermann, Frau Wettstädt und unserer Schulsozialarbeiterin Frau Ribbe zusammen.

Die Vorrunde des Bezirks bestritten wir erfolgreich mit 3 Siegen und keinem Gegentor, so dass wir in die Endrunde Pankows einziehen konnten.  Diese fand 2 Wochen später erneut im Velodrom statt. Hier wurde in 2 Gruppen gespielt à 4 Mannschaften, welche wir ebenfalls für uns mit 3 Siegen entscheiden konnten. Im Halbfinale mussten wir uns nach einem 0:0 im 9 Meter schießen leider erstmalig geschlagen geben. Am Ende verpassten wir knapp das Regionalfinale.

 

Nach der Hallenrunde ist vor der Feldrunde und jetzt geht es erst richtig los

 

Am 26.04.2023 ging es für uns zur Cantianstraße in den Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark. In der Vorrunde konnten wir mit Teamgeist, Kampfwillen und Durchhaltevermögen wiederholt alle Spiele für uns entscheiden und sicherten uns den Einzug in die Endrunde Pankows.

 

Der Anfang war gemacht und somit ging es am 10.05.2023 zur Endrunde. Unser Team konnte sich bereits jetzt zu einer der 6 stärksten Schulmannschaften des Bezirks Pankow zählen. Nach 5 grandiosen Spielen konnten wir uns am Ende gegen alle anderen Schulen durchsetzen und sicherten uns den 1. Platz. Die Grundschule am Hamburger Platz ist verdienter Sieger der  Berliner Schulen im Fußball 2022/2023  im Wettkampf IV des Bezirks Pankow. 

 

Der 16.05.2023 war für uns der letzte spannende Tag, an dem die Spieler noch einmal hochklassigen Jugendfußball zeigen konnten.  Im Regionalfinale standen nun jeweils die 2 besten Schulmannschaften aus den Bezirken Friedrichshain-Kreuzberg, Lichtenberg, Hohenschönhausen  und Pankow. Am Ende dieses Turniertages verpassten wir das Finale hauchdünn und erzielten den 3. Platz. 

 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass wir an diesem letzten Tag wiederholt keine Niederlage einstecken mussten, da 4 Spiele unentschieden ausgingen und wir einen Sieg für uns verbuchen konnten.  Abschließend noch einmal ein großes Dankeschön an alle teilnehmenden Schüler unserer Schule, die als Team gemeinsam in dieser vorher noch nie zustande kommenden Konstellation ein fantastisch fairen Fußball gespielt haben. 

Der olympische Gedanke

Das Wichtigste an den Olympischen Spielen ist nicht das Siegen, sondern das Dabeisein. 
Getreu dieses Mottos brachen zwei Staffelteams aus 8 Jungen und 10 Mädchen zum Staffelwettbewerb für Pankow im Jahn-Sportpark am 3. Mai mit guter Laune und noch besseren Beinen auf.
Nach einem harten 8x50m Staffellauf erreichten die Jungen einen sehr guten 4. Platz und die Mädchen einen sensationellen 3. Platz.
Die Mädchen erreichten damit den berlinweiten Finalwettbewerb aller Grundschulen.
Somit machten sich die 10 Mädchen am 17Mai auf den Weg zur Berliner Meisterschaft im alt-ehrwürdigen Mommsenstadion. 
Dort ließen wir fairerweise anderen Schulen den Vortritt und qualifizierten uns nach einem schnellen Vorlauf nicht mehr für den Finallauf.
Glücklich gestärkt und mit vielen tollen Eindrücken fuhren wir fröhlich und mit bester Laune wieder aus dem Eichkamp zurück nach Weißensee und sorgten während der S-Bahnfahrt für die Unterhaltung der übrigen Fahrgäste.
 

Ein Staffelstab wird übergeben.

Mai 
2023

Die Gewinner des Rezitatorenwettstreits stellen sich vor.

April 2023

Rezitatorenwettstreit

Am 21. und am 28.03.2023 fanden an unserer Schule die Rezitatorenwettbewerbe statt. Die talentierten Gewinner der Klassenausscheide oder freiwillige begeisterte Gedichteaufsager traten mit tollen Gedichten über die Jahreszeiten, die Natur, über Fußball und Helden, manchmal sogar selbstgeschrieben, gegeneinander an. Die Sechstklässlerinnen meisterten ihre Balladen souverän. An beiden Tagen herrschte eine fröhliche, aber äußerst spannende Stimmung. Der Jury fiel es richtig schwer, eine Entscheidung zu treffen. Am Ende kamen die Mitglieder der Jury zu einem Ergebnis und alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen konnten geehrt werden.
Die Gewinner sind:
3. Klasse: Lotte F.
4. Klasse: David K.
5. Klasse: Elvis J.
6. Klasse: Lina H.

Lesewettbewerb in der Schulanfangsphase

Am Freitag, 5. Mai wurden  die besten 2 Vorleserinnen und Vorleser jeder Lerngruppe zum großen Wettstreit erwartet. Die Kinder lasen ein Stück aus einem selbstgewählten Lieblingsbuch und zusätzlich einen unbekannten Text.  Es war ein sehr spannender Wettkampf, denn alle Kinder lasen ganz hervorragend. Für die Jury - die aus 8 Kindern und 2 Lehrerinnen bestand - war es eine schwere Entscheidung.

Die Siegerinnnen und Sieger erhielten im Beisein aller Kinder, Lehrerinnen und Erzieherinnen der Schulanfangsphase den Siegerpokal, Medaillen, Urkunden und Bücher überreicht.

Alle Kinder konnten sich über Teilnehmerurkunden und Lesezeichen freuen.

Wir gratulieren ganz herzlich!

Mathe-Wettbewerb

46 Kinder aus der Schulanfangsphase haben am Freitag, 21. April 2023 sehr erfolgreich am Mathe-Wettwettbewerb teilgenommen. 

Die Siegerinnnen und Sieger erhielten im Beisein aller Kinder, Lehrerinnen und Erzieherinnen der Schulanfangsphase Urkunden und den Mathefuchs überreicht.

Alle Kinder konnten sich über Teilnehmerurkunden und Geschicklichkeitsspiele freuen.

Wir gratulieren ganz herzlich!
 

Fit für den Frühling

Die Krokusse zeigen die ersten Triebe. Die Luft wird milder und die Tage länger. Den jungen Hobbygärtnern der Lerngruppe A juckte es in den Fingern. Sie bereiteten unsere 8 Hochbeete für die neuen Bepflanzungen vor. Viele Klassen werden ein Hochbeet pflegen.

Forschertag in der Schulanfangsphase

Am 13. März 2023 konnten die Kinder der ersten und zweiten Klasse nach Belieben experimentieren und tüfteln. Besonders in diesem Alter sind Kinder sehr neugierig.  Der Experimentetag hat uns geholfen, die Kinder mit spannenden Experimenten zu begeistern und ihr Interesse an Natur, Technik und Chemie zu fördern.

März
2023

März
2023

Kind sitzt fröhlich vor dem Computer.

Digitale Medienwelten

Kinder und Jugendliche benutzen oft WhatsApp, YouTube und andere digitale Medien. Manchmal können sie auf Seiten kommen, die nicht für sie geeignet sind. Sie könnten auch persönliche Informationen und Fotos teilen, ohne darüber nachzudenken, was passieren könnte. Wir können unseren Kindern helfen, digitale Medien auf kreative und verantwortungsvolle Weise zu nutzen, indem wir ihnen beibringen, wie man sie sicher verwendet. Dr. Daniel Hajok hat in einem interessanten Vortrag anhand von Beispielen erklärt, wie man digitale Medien richtig nutzt.

Präsentation Digitale Medienwelten (PDF, 8 MB)

Februar
2023

Das ist das Fobizz-Siegel als Online-Fortbildungsschule.

Auszeichnung zur Fobizz-Schule 2022/2023

Für umfangreiche Weiterbildungsmaßnahmen vieler Kolleginnen und Kollegen im digitalen Bereich haben wir als Schule die Auszeichnung "fobizz Schule 2022/2023" mit dem Gütesiegel erhalten. Unsere Schülerinnen und Schüler profitieren  durch viele neue digitale Umsetzungsmöglichkeiten im Unterricht und Freizeitbereich. Wir freuen uns sehr.

Faschingsparty in den Winterferien

Am Mittwoch haben wir in unserer Turnhalle viele coole Figuren wie Prinzessinnen, Helden und Harry Potter gesehen. Jeder hat sich auf einem Laufsteg gezeigt und alle hwurden bewundert. Wir haben auch viel zusammen getanzt und Spiele gespielt. Zum Schluss gab es für jeden eine leckere Waffel.

Die Kinder feiern Fasching in der Turnhalle.

Februar
2023

Januar
2023

Ein Schauspieler kommt auf die Bühne.

Der Puppenspieler kommt

Am 25.1.2023 hieß es: "Vorhang auf!"  Ab 15 Uhr verführte er die Kinder in die Welt der Märchen.  Alle Besucher waren mit Begeisterung dabei und halfen dem König Drosselbart, seine Prinzessin zu erobern. Es war für alle ein schöner Nachmittag!

Dezember
2022

Ein Kind fliegt auf einem Buch durch die Phantasie.

Weihnachtslesen in den Lerngruppen A-H

Heute haben wir uns auf die Weihnachts- und Ferienzeit eingestimmt, indem wir die Klassenzimmer in Leseräume verwandelt haben. Die Kinder waren begeisterte Zuhörer und konnten aus verschiedenen Geschichten wählen, um den Abenteuern ihrer Lieblingshelden zu lauschen. Wir haben Weihnachtswelten besucht und Geschichten über die Olchis, den kleinen Drachen Kokosnuss und Pettersson und Findus gehört. Es war eine gemütliche und unterhaltsame Zeit.

Weihnachtsbasteln in den Lerngruppen A-H

Heute haben wir die traditionelle Weihnachtswerkstatt für die Schulanfangsphase eröffnet und dabei den fröhlichen Kinderklassiker "In der Weihnachtsbäckerei" gesungen. An 14 Stationen konnten die Kinder basteln, dekorieren und Weihnachtsgeschenke für ihre Familien herstellen. Es gab viele verschiedene Bastelideen, wie Züge aus Dominosteinen, Tannenwichtel aus Eierkartons oder Engel aus Papier. Am Ende des Tages waren alle Kinder stolz auf ihre Werke und haben ihre gut gefüllten Weihnachtstüten mit nach Hause genommen. Es war ein toller Tag!

Tannenbäume aus Filz werden genäht und beklebt.

Dezember
2022

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.